Die Gewürze und ihre Bedeutung für unsere Ernährung

Jahrhundertelang war neben einigen wenigen Kräutern Salz die einzige Würzung in Mitteleuropa. Und selbst dieses Mineral stand nicht immer in ausreichender Menge zur Verfügung.

Das verständliche Streben des Menschen, seine Speisen so schmackhaft wie möglich zu machen, führte zur Verwendung einer Vielzahl von Gewürzen und würzenden Stoffen, deren Zahl durch den sich immer weiter entwickelnden Welthandel noch zunahm.

Wenn wir täglich die verschiedenartigsten Speisen verzehren, ihr Aroma und ihren Geschmack mit Zunge und Gaumen prüfen, dann ziehen wir jene Gerichte vor, die uns ein bestimmtes oder besonderes Geschmackserlebnis bereiten. Wir suchen den Genuss und sind bemüht, ihn immer wieder zu erneuern und zu steigern.

Nur selten wird uns allerdings bewusst, wie sehr der Geschmack unserer Speisen unser Wohlbefinden beeinflusst. Zwar galten früher schon etliche der heute gebrauchten Gewürze und Kräuter als Heilmittel, ja, wurden sogar zuerst nur wegen ihrer angeblichen oder tatsächlichen heilenden Kräfte genutzt, um erst später auch als Gewürz Verwendung zu finden. Aber erst in jüngerer Zeit deckten systematische Untersuchungen den vielfältigen Wirkungsmechanismus der in den Gewürzen enthaltenen Substanzen auf. So erforschte Prof. Dr. Glatzel im Dortmunder Max-Planck-lnstitut die Wirkung der Gewürze auf den gesunden und kranken Organismus des Menschen. Er hob hervor, dass Gewürze nicht nur Genussmittel sind, sondern dass sie auch lebensnotwendige Bestandteile haben, die unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit entscheidend beeinflussen.

Außer differenzierten physiologischen Funktionen können die Gewürze zusätzlich noch bakterizide und bakteriostatische Wirkungen entfalten oder in Oxydations- und Reduktionsvorgänge eingreifen. Festzustellen bleibt, dass durch Gewürze nicht nur unsere Nahrung schmackhafter und bekömmlicher wird, sondern dass die in ihnen enthaltenen ätherischen Öle, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe den Ablauf zahlreicher biologischer Funktionen in unserem Körper zu unserem Nutzen sehr vielfältig beeinflussen. Kurz: Gewürze sind und bleiben Kostbarkeiten der Natur, von unschätzbarem Wert für den Menschen.