09.05.2017

Mitgliederversammlung des Fachverbandes der Gewürzindustrie e.V. tagt in Berlin

(Berlin, 09. Mai 2017) Die Mitgliederversammlung des Fachverbandes der Gewürzindustrie am 5. Mai 2017 bestätigte durch Wiederwahl den amtierenden Vorstand: Björn Laue, Vorsitzender, Nils Meyer-Pries, Christoph Mix und Wolfgang Schulze. Für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Maria Johanna Schaecher und Dr. Fred Siewek neu in den Vorstand gewählt wurden Dr. Barbara von Fragstein und Niemsdorff sowie Thomas Brückner.

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen sehen die Hersteller insgesamt positiv in die Zukunft. Diese hält aber weitere Herausforderungen bereit: In seinem höchst spannenden Gastvortrag veranschaulichte BVE-/BLL-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff, wie grundlegend sich die Medienlandschaft in den letzten Jahren dadurch gewandelt hat, dass heute jeder und jede ungeprüft, aber oft blitzschnell tausende Male verbreitet, Nachrichten jeder Art, gleich, ob zutreffend, bewusst oder unbewusst verfälscht oder gleich ganz erfunden, veröffentlichen kann. Hiergegen seriös einzutreten erweist sich als zunehmend komplizierter.

In einem zweiten und ebenfalls mit großem Interesse verfolgten Gastvortrag beleuchtete Rechtsanwalt Prof. Dr. Römermann sehr anschaulich „Tretminen“ in den Geschäftsführer- und Gesellschaftsverträgen von Kapitalgesellschaften.

Die weiteren Berichte zeigten: Die Beschaffung qualitativ hochwertiger Rohstoffe zählt nach wie vor zu den größten Herausforderungen der Gewürzindustrie. Die Stichworte schleichende Inflation, ungünstiger Dollarkurs und auf Allzeithoch verharrende Rohstoffpreise in Verbindung mit höchsten Anforderungen an Qualität, Kontrolle und Hygiene kennzeichnen das Marktumfeld der deutschen Gewürzhersteller.


Kontakt:
Fachverband der Gewürzindustrie e.V.
Dirk Radermacher
Reuterstraße 151
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 21 61 62
Fax: 0228 / 22 94 60
E-Mail: radermacher@verbaendebuero.de